Oseberg-Stil

Der Oseberg- oder auch Berdal-Stil ist ein Kunststil der Wikinger, der von circa 800 bis 875 n. Chr. praktiziert wurde. Benannt ist er nach dem Schiffsgrab von Oseberg, dem bedeutsamsten Fund dieser Stilrichtung. Charakteristisch für diesen Stiltyp sind Ornamente mit zwei- oder dreisträngigen Bändern, die sich wie Ranken durch das Bild ziehen. Tiere oder Menschen werden mit großen runden Augen dargestellt. Die teils symmetrischen Verzierungen haben kurvige Umrisse, die nur selten von härteren Kanten unterbrochen werden. Der Oseberg-Stil wurde an hölzernen und metallenen Gegenständen sowie an Schmuckstücken gefunden.

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten: Broa-Stil, Borre-Stil, Jelling-Stil, Mammen-Stil, Ringerike-Stil, Urnes-Stil

Quellenangaben:
Jonas Lau Markussen: www.jonaslaumarkussen.com

Veröffentlicht am 11.01.2018 • Zuletzt bearbeitet am 14.01.2018 • Btr.-Nr.: 2355 • Aufrufe: 3593