Mammen-Stil

Der Mammen-Stil, auch jüngerer Jelling-Stil genannt, ist ein Kunststil der Wikinger, der von circa 950 bis 1025 n. Chr. praktiziert wurde. Seinen Namen verdankt er einem Axtfund aus einem Kammergrab von Mammen in Jütland. Typisch für diesen Stil sind die stark ineinander verworrenen Ranken sowie die spiralförmigen Elemente. Es wurden verschiedene Tiere oder Menschen dargestellt. Die Konturen sind weich und enthalten Dellen. Dieser Stil tritt an metallenen prunkvollen Gebrauchsgegenständen, Schmuckstücken, Schnitzarbeiten aus Horn sowie Bildsteinen auf.

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten: Broa-Stil, Oseberg-Stil, Borre-Stil, Jelling-Stil, Ringerike-Stil, Urnes-Stil

Quellenangaben:
Jonas Lau Markussen: www.jonaslaumarkussen.com

Veröffentlicht am 12.01.2018 • Btr.-Nr.: 2379 • Aufrufe: 4337