Markland

Als Markland wurde ein Gebiet an der Ostküste des heutigen Nordamerikas bezeichnet, das um 1000 unter Leif Eriksson entdeckt wurde. Übersetzt bedeutet der Name Waldland und beschreibt dabei das flache bewaldete Land. Vor den Seefahrern lag eine Küste ohne Buchten und mit langen Sandstränden. Große Lachse, Bauholz, Beeren und Weideflächen gab es zuhauf.

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten: Frankenreich, Helluland, Neufundland, Vinland

Veröffentlicht am 8.12.2017 • Btr.-Nr.: 1443 • Aufrufe: 1372